Full text: Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht (Jg. 9 (1844))

320

II. Sie gilt daher namentlich nicht bei Versäumung der
gesetzlichen Fristen zur Erklärung über die Ausübung ei-
nes Vorkaufsrechts. III. Die zur Erklärung über die
Ausübung des Vorkaufsrechts bei Grundstücken und Ge-
rechtigkeiten bestimmte zweimonatliche Frist -.läuft, auch
wenn Fiskus der Vorkaufsberechtigte ist, von dem Tage
an, wo die Bekanntmachung des geschehenen Kaufes
und der Bedingungen desselben der betreffenden fiskali-
schen Station zugestcllt ist.
Nr. 43. (S. 399.) Ein Gläubiger, welchem aus
einer insufficientcn und nicht von dem Erben verwalte-
ten erbschaftlichen Liquidationsmasse durch ein Versehen
zwar weniger, als er von dem Erblasser rechtmäßig
zu fordern hatte, jedoch mehr, als ihm nach den vor-
geschriebenen Vertheilungs - Grundsätzen zukam, gezahlt
worden ist, kann zur Erstattung des Zuvielcmpfangenett
mit der condictio indebiti angchalten werden. Ple-
narbeschluss (S. auch unser Archiv I. 285 ff.)
Nr. 44 (S. 410.) Tie gewöhnliche Verjährung
durch Besitz erfordert einen Titel, welcher nicht blos sei*
nem materiellen Inhalte, sondern auch feinet Form nach
zur Erwerbung des Eigenthums geeignet ist. Ein ganz
vorzüglich ausgeführter Plenarbeschluss (Vergl. übrigens
Köchling im Archiv VIII. 343 ff)
Die Sorgfalt der Herausgeber — welche übrigens
die Rechtsfälle N. 5 (II), 26, 28, 29, 31 bis 37/
39, 42 selbst bearbeitet haben — für literarische Il-
lustration der gemachten Mittheilungen ist sich gleich
geblieben.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer