Full text: Volume (Jg. 4 (1837))

V

XII. Oie landrechtlichen Bestimmungen über die ali-
quoten Antheile der Erben an der Hinterlassen-
schaft, erläutert und ergänzt auS dem römischen
Rechte. Abhandlung vom Herrn Tribunalsrathe
und Professor Dr. Schweikart zu Königsberg
(Fortsetzung.).
XIII. l) Ob das Possessorium summariissimum
auch zum Schutz affirmativer Rechte statt finde?
2) Ob im Herzogthum Westphalen durch die Ver-
ordnung vom 15. Novbr. 1807, welche alle
Freiheiten zu dem Bau von Brücken unv
Wegen zu concurriren, aufhebt, und durch die
Verordn, vom 30. Sept. 1809 die besonderen
Passiv-Servituten eines bisher Befreiten für
solche Zwecke aufgehoben seyen, und ob
3) durch dieses Gesetz auch der desfallsige Besitz
die Schutzmäßigkeit verloren habe? Recht-
fall, mitgetbeilt von Sommer . . . .
XIV. Von dem Recht des Zuwachses bet der vertrags-
mäßigen Erbfolge. Vom Herrn Oberl. Gerichts-
Assessor Körte in Tecklenburg.
XV. Ueber Schenkungen auf den Todesfall. Vom Hrn.
Oberl. Ger. Assessor Körte in Tecklenburg , ,
XVI. Wer ist ein nach 6 Uhr erscheinender neuer Bieter
im Sinne deS §. 10. der II. Verordnung, vom
4. März 1834? Rechtsfall, mitgetbeilt von
Sommer.
XVII. WaS ist unter dem Ersetzen deS mündlich verab-
redeten WertbeS zu verstehen, welches bei einem
mündlichen Vertrage der zurücktretende Kontrahent
leisten muß, wenn er die empfangene Sache nicht
mehr in dem früheren Stande zurückgeben kann?
Abhandlung vom Hrn. Iüstiz-CommissariuS Friest
in Stettin.
XVIII. Die Nichtigkeitsbeschwerde darf nicht bei dem mit
der Instruktion des Prozesses beauftragten Eom-
missar, sondern nur bei derjenigen Behörde ein-
gelegt werden, welche in erster Instanz erkennt.
NechtSfall, mitgetheilt von N. N.
XIX. Das Verbrechen deS Diebstahls nach Preußischem
Rechte dargestellt von Aemil Funk. Recension
von Sommer.

Seite
159
215
227
245
267
271
279
262

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer