Full text: Volume (Jg. 4 (1837))

— 4tzS

fluß erlaubter Privat-Autonomie zu liegen. — Inzwischen
ist aber dann doch die Frage (p wichtig, und bisher so
wenig umfassend erörtert, daß ^^ay sich hier. nur einen
Zweifel, nher noch nicht eine hHimchte Meinung erlauben
kann. Sog Ge-.O^er-Lribnnal scheint im ersten Nechts-
falle dass Dasepn echeS eigentlichen Kidekkommiffes nicht
angenom.men zu haben, «qd es stehen, daher, die Meinun-
gen des .ersten und zweiten Senats des Ober-Landes-
gerichtS zu Münster noch unentschieden chmnder. gcgeir
über.

: >

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer