Full text: Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht (Jg. 4 (1837))

154

des Testators, dessen Nachlaß im Ällge,
meinend pro indiviso $u,* 2 3 * 5) so daß,
da sie concursu partes machen,*)
jeder von ihnen, wenn sie sich, bie com-
munionem aufhebend ^) auseinander-

*) Daß sich jedoch die nomina von selbst theilen (fr. 2.
§. 5. 5r. 25. §, 1. fr. 5i. in f. D. fam. hercisc.
(10. 2.) c. 6. G. eod. (3. 36.) hat das A. L. Recht
(I. 17. tz. 127. tz. 131.) aufgehoben. Ueber den Grund
s. m. v. Kamptz Jahrbücher für die Preuß. Gesetzge-
bung rc. B. 41. S. 55. fg.
2) Fr. 8. in f. D. de rei vind. (6. 1.)
4) Conjunctim heredes institui-hoc est:
totam hereditatem —t — — singulis datam
esse, partes autem concursu fieri, fr. 80. D. de
legat. III. (32.) — Es könnte scheinen, als ob daß
nur von der Institution: „den A. B. und C. setzeich
zu Erben ein," nicht aber auch von der: „der A. soll
Erbe seyn, der B. soll Erbe seyn, der C. soll Erbe
seyn", gelte, weil man in dem letzteren Falle von den
Erben sagt, sie seyen disjunctim eingesetzt. —
Allein so sagt man von ihnen nur im Gegensätze gegen
re fct verbis conjuncti, denn in der Regel nennt
man auch sie conjuncti institukrt, sunt enim con-
juncti in eandem rem, unde et dicuntur re con-
juncti Donel comment.- Lib. VII. c. 13.— Was
Justinian von legatariis re conjunctis sagt, sermo
testatoris omnibus prima facie solidum assignare
videtur, aliis supervenientibus partes a priore
abstrahentibus, ut ex aliorum quidem con-
cursu prioris legatum minuatur etc. c. un. §.
11. c. de caduc. toll. (6. 51.) — läßt sich auch
auf sie anwenden.
5) Fr. 1. D. fam. liercisi (IO. 2,) c. 8. c. 15. in f-
C. eod. (3. 36.)

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer