Full text: Volume (Jg. 14 (1850))

Beiträge zu dem JagdtheilungSvcrfahrcn, befon-
derS im Münstcrlande. Münster >md Minden J 84ö.
Die Literatur über die neueste Jagdgcsetzgcbung
soll bei Betrachtung der letzteren angegeben werden.
li. Uebersicht und Quellen.
Die Summe dessen, was wir über unsere Quellen
und deren Benutzung einleitend zu berichten haben, beschräntt
sich hienach auf Folgendes. Die Jagd als besonderes
Recht, begann in Westfalen ihre Entwickelung ganz in der
selben Weise, wie in den übrigen deutschen Provinzen und
Westfalen hielt mit diesen gleichen Schritt, so lange die
politischen Verhältnisse Deutschlands überhaupt, ihre na-
tionale Einheit nicht verläugneten. Seit aber die Herrlich-
keit des deutschen Reichs, durch Ausbildung der Landes-
hoheit seiner Fürsten, niit unerschöpflicher Mannigfaltigkeit
in viele einzelne Herrlichkeiten unigeprägt wurde, wandelte
sich auch das gemeine deutsche Jagdrecht in verschiedenen
territorialen Formen um. Demnach sind in der
I. Periode, worin Jagd und Fischerei als nament-
liche Rechte zuerst hervortretcn, d. h. von den ältesten
Zeiten bis auf Earl den Großen, die alten Bolksrcchtc,
die Leg«; Saxonum, Frisonuiu, Kipnariorum u. s. w. welche
Earl sammeln ließ, die einzigen Quellen der Darstellung.
Die Nachrichten, welche uns römische Schriftsteller über
die frühesten deutschen Zustände mittheilen, sind grade in
dieser Beziehung zu mangelhaft, um aus sie zurückgchcn
zu dürfen. Die Reiner hielten unsere Väter für Barbaren
und ihre Zustände nicht für interessant genug, sich genau
mit ihnen bekannt zu machen. Es gebrach ihnen auch
wohl an Vcrstäudniß, die Beveurung derselben zu erkennen.
Selbst Tacitus, der sich das Studium derselben zur Auf-
gabe gemacht, scheint hauptsächlich den Zweck dabei gehabt
zu haben, in einer verschönernden Darstellung der rauhen

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer