Full text: Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht (Jg. 14 (1850))

206

-ie Hypothek ans dem §.22 der ersten Verord-
nung vom 4. Matz 1834 entgegen geletzt
werden?

N e cb t s f a > l ,
rnirgetbeili
von
Sommer.
^ie obigen Fragen sind in dem folgenden Erkennt
niß behandelt. Die Wichtigkeit derselben ist einleuchtend.
Als ganz abgeschlossen können aber die Fragen noch nicht
angesehen werden.

Im Namen des Königs!
In Sachen des Kaufmanns I. K., Inhabers der
Firma Ü. P. in S., Klägers und Appellanten gegen den
Pfarrer S. in M. für sich und in Bertreknng seiner minder-
jährigen Kinder Karl, Friedrich, Elise, Heinrich, Adolf,
Theodor, Richard, Adolfine S., Berklagtc und Appellan-
ten, hat das Königl. Appellationsgcricht }it Arnsberg, Ab
therlung für Civilfachen, in der Sitzung vom 16. Juni
1849, bei welcher die Appellationogerichtsräthe Rintelen,
Wermuth, Schmidt und Stündeck, so wie der Oberlandes-
gcrichtsassessor BoSwinckel Theil genommen haben, den
Akten gemäß für Recht erkannt:
daß die Förmlichkeiten der Appellation fiir berich-
tigt anzunehmen, in der Sache selbst aber das
Erkenntnis der Deputation des Königl. Land -
und Stadtgerichts zu Siegen vom 7. October
1848 lediglich zu bestätigen, Appellant auch in

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer