Full text: Volume (Jg. 5 (1838))

$

— 297 t~
Folge der Gemeinschaft, nach welcher dasjenige, waS
unter beiden Eheleuten während der Ehe dem Eigen-
thum nach gemeinschaftlich gewesen, nach getrcnntcr.Ehe,
auf dem überlebenden solirsrie äevolvirt wird, sich
in ihrem ganzen Umfange äußert"», 's. w. kol. 301.

11^ ' *
Die Gütergemeinschaft der Eheleute nach
dem Dortmunder Statutarrec^te be-
treffend.
.Das:4t? Hest,;S. Jahrgang 1837> dieser
Zeitschrift, enthält über.diese, Materie ein Erkenntniß der
neuern Zeit;, cs dürste daher wohl von eben so. großem
Interesse seyn, darüber auch die . Stimme dex.,,filtern
Dortmunder Gerichte, aus der.Zeit. der rcichs/tandischeu
Verfassung, zu vernehmen, und folgen hier demnach zwei
rechtliche Entscheidungen des ehemaligen rcscihsstä'iidischcn
Magistrats der Stadt Dortmund) die den,'"im rathhäus-
lichen Archiv, daselbst noch jetzt beruhenden, alten Raths-
Protokollbüchern wörtlich entnommen sind. „
'
.Ä n s j ü g ^ '...'I
und Abschrift eines Urtheils aus dem Pr'otöcollbuche
' von 1757 bis 1772 der Reichsstadt Dortmund'.
.... . - • . .*«£'>:>
In Consilio den. 16. Mrz 1758.
- Lkndentia^ -.-w,--
In. Theilungs - Sachen, . des. Buchbinders.,Ehn'stoph
Adam Freudel, Imploranten, in einem wider seinen
20

v.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer