Full text: Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht (Jg. 13 (1848))

26

Wird durch die anerkannt vorhandenen Weideberechtig-
ten die ganze Weidemasse absorbirt, so interesstrt bei dem
Hinzutritt noch eines Mithütungsberechtigten der Eigen«
thümer nur wegen des ihm präsumtiv zustehenden Mithü-
tungSrechts. Aber auch dieses Interesse kann wegen
seiner besonder» Wirthschaftsverhältnisse, viel unterge-
ordneter sein, als das der andern Hütungsberechtigten,
deren Recht durch den Hinzutritt eines neuen Theil-
nehmers geschmälert werden soll. Wenn es daher der
Eigcnthümer seinem Interesse angemessen findet, sich den
Hinzutritt des neuen Theilnehmers gefallen zu lassen,
so folgt daraus noch nicht, daß die andern Hütungs-
interessenten ein Gleiches thun müssen, ihr Recht ist
ein ganz selbstständiges und sie können daher nicht ver-
hindert werden, dasselbe im Wege des Prozesses gegen eine
beabsichtigte Schmälerung zu vertheidigen, weil ein anderer,
dem ein ähnliches Recht zusteht, sich die Schmälerung
desselben gefallen läßt.
Hiernach muß die Gemeinde Beringhausen für legiti-
mirt erachtet werden, dein Mithütungsrecht der Gemeinde
Rösenbeck zu widersprechen, obgleich dasselbe von Seiten
des Th. Ulrich als Grundeigenthümers nicht bestritten
wird. Der Zuziehung dieses Leitern bei dem gegenwär-
tigen Prozesse bedarf es nicht, weil es sich darin nur
darum handelt, ob sich die Gemeinde Beringhausen
eine Schmälerung ihres Rechts durch den Hinzutritt der
Gemeinde Rösenbeck zu der bestehenden Hütungsgemein»
schaft gefallen lassen muß.
Wenn die Revidcntin jetzt behaupten zu wollen scheint,
daß das von ihr in Anspruch genommene Recht mit dem
der Gemeinde nicht in Kollusion trete, und sie ihre Abfin-
dung aus dem Ulricbschen Antheile erhalten müsse, so

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer