Full text: Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht (Jg. 2 (1836))

der gemeinrechlichcn Theorie, welche sich über die nieder«
Regalien zur Zeit der Abfassung des Allg. L. R. ge-
bildet hatte, und stellt sodann das System des allgemei-
nen Landrechts in Beziehung auf die Regalien im Allge-
meinen dar, und erörtert endlich die Hauptgrundsätze,
welchen das Allg. L. R. bei den nieder» Regalien gefolgt
ist. Bei der Abfassung des neuen Gesetzes nahm man,
wie uns der Verf. S. 72 richtig berichtet, auf die histo-
rische Entwickelung der Lehre von den Regalien wenig
Rücksicht, suchte dieselben vielmehr, indem man die
einzelnen Gegenstände als etwas positiv Gegebenes vor-
aussetzte, auf allgemeine Prinzipien zurückzuführen und
wissenschaftlich zu ordnen. Auf solche Weise machte man
sich denn mitunter ganz neue Regalien, so bas Recht
auf herrenlose Grundstücke (S. 60—94), das Jagdregal
gegen die gründlichen Ausführungen von Snarez')
auf den Grund eines Beschlusses, der anscheinend vom
Großkanzler v. Carmer allem ausgegangen(S.95—97),
ohne daß man sieht, in welchem Verhältnisse man sich
diesen Beschluß zu der Bestimmung Allg. L. R. I., 9.
§. 158., wonach die Jadgerechtigkeit auf fremden Boden
als Dienstbarkeit zu bcurthcilcn, also für den Eigen-

*) Selten wird der Name dieses großen Manne- richtig aus-
gesprochen. Nach einer un- von verehrter Hand gewor-
denen Mittheilung heißt e« weder ©T« a> rTj, noch
Su * a » rez, noch weniger §u-a-re, sondern der
Name ist spanischer Herkunft und wird zweifüßig aurg«,
sprechen „Suareß."

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer