Full text: Volume (Jg. 6 (1839))

33. Ist die Oranien-Nassauische Verordnung vom 21. Juni 1778, die Uebergabe des Vermögens der Aeltern an ihre Kinder, betreffend, nach §. 3. des Publikation-Patents vom 21. Juni 1825 für beibehalten zu achten? Abhandlung : (Fortsetzung.)

351

XXIII.
Ist die Oranien - Nassauische Verordnung
vom 21. Juni 1778, die Uebergabe des
Vermögens der Aeltern an ihre Kinder,
betreffend, nach §. 3. des Publikations-
Patents vom 21. Juni 1825 für beibe-
halten zu achten?
(Publ. Palent vom 5. Febr. 1794 §. 1—7. — N. A. H.
S. 637 U. f. III. ©. 151 U. f. 544 U. f. V. S.
161 u. f. III. S. 544 w. f. — A. L. R. I. li.
§. 605. N. k II. S. 30 U. f. 111. S. 75 »I. f.
IV. S. 1 u. f. S. 67 u. f. Minist. Rescr. vom
22. März 1839, Lust. Minist. Bl. Nr. 15.)

Abhandlung
vom
Herrn Land- und Stadtgerichts-Assessor Theodor NöthliUg
zu Siegen.
(Fortsetzung.)

Indessen hat sich gezeigt, daß die Beantwortung der
Frage: welche Gesetze und Verordnungen zu den Pro-
^inzial-Gesetzen zu rechnen seyen, oft nicht wenigem
Schwierigkeiten unterworfen sey, als die: welche Bestim-
mungen der Landes-Ordnnngen Provinzial-Rechts-
^rrhLltnisse betreffen.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer