Full text: Volume (Reg. 1/5 (1839))

50

2) ob zum Zwecke der Theilung deren Verkauf verlangt
werden könne? IV- 601.
s. Afterverleihung — Colonat — Heimfall —
Reallasten — Vorrecht 2.
Gutsübertragung, s. Vermögensübertragungsvertrag.

H.
Handlungen: wie die in Folge eines mündlichen Ver-
trages geleisteten zu vergüten, wenn der Vertrag schrift-
liche Abfassung erforderte? I. 156.
Handlungsgesellschafter: ob von denen, zwischen wel-
chen nur ein mündlicher Gesellschaftsvertrag besteht,
der eine durch die Handlungen des andern verpflichtet
werde? IL 674., V. 287.
Heeke, s. Scheidung.
Heergewedde, s. Gerade.
Heimfall, Heimfallsrecht, in seiner Bedeutung nach
den Gesetzen vom 21. April 1825
1) Umfassende Abhandlungen
a. vom O- L. G. R. Schepers. I. 717.
b. vom I. R. Dr. Sommer, II 90. 445.
(Cap. i. §. 1—7. Geschichte; Cape n. §. 8—
12. heimfallspflichtige Güter, Rechte des Guts-
herrn; Cap. M. §. 13—17., Einfluss auf die
Erbfolge)
t. vom O. Jf. G. A. Piners, insbesondere über
die Succcssion. II- 551.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer