Full text: Volume (Jg. 7 (1841))

35. Inhalt des dritten Heftes siebenten Jahrgangs

Inhalt des dritten Mettes
siebenten Jahrgangs.

Seite
XXVII. Die eventuelle Eidesdelation. Eine Replik. Vom
Herrn Ober-Landesgerichts-Assessor von der Hagelt
zu Bromberg . .. .339
XXVIII. i. Bedürfen die vor Einführung des A. L. R.
im Departement des Ober-Landesgerichts Arns-
berg entstandenen Hypothekenrechte zur Erhal-
tung der dritten Klasse nur der Anmeldung
innerhalb der Präklusivfrist, und nicht der
Recognition?

ir. Wird im Departement des Ober-Landesgerichts
ArnSberg das, durch eine, vor Einführung des
A. L. R. errichtete General-Hypothek erwor-
bene Hypothekenrecht, nach §. 22. deS Publi-
cationS-Patents vom 21. Juni ,825 durch ,
bloße Anmeldung der General-Hypothek inner-
halb der Präclusivfrist, ohneEpecialisirung der
derselben unterworfenen Grundstücke con-
servirt? RechtSfall, mitgetheilt von einem
praktischen Juristen.405

XXIX. Beiträge zur Beantwortung der Frage: Ob über
den Tenor oder die Gründe eines Urtheils abzu-
stimmen ? Vom Herrn Ober - LandesgerichtSrath
Dr. Waldeck in Hamm ....... 427
XXX. Die im Bagatell-Prozeffe ergangenen Erkenntnisse,
wodurch ein zugeschobener Eid wegen Ausbleibens
der Parthei in dem zur Eidesleistung bestimmten Ter-
mine für abgeleistet erachtet worden ist, sind unum-
stößlich, lassen weder Rekurs noch Restitution zu.
Rechtsfall, mitgetheilt vom Herrn Justiz-Commissar
Carpe in Brilon.473

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer