Full text: Volume (Jg. 7 (1841))

11. Anzeige für Juristen

Anzeige für Juristen.

2m Verlage der Unterzeichneten ist so eben erschienen
und in allen Buchhandlungen Deutschlands und den an-
grenzenden Ländern zu haben:
Erläuterungen, Zusätze und Berichtigungen
zu von Wening- Jugenheims Lehrbuch
des gemeinen Civilreckts. Von Di-. I
A. Fritz, Großb. Bad. Hofrathc und ord. Pro-
fessor der Rechte u. s. w. 3s Heft, (des 2ten
Bandes 1s Heft.) Den allgemeinen Theil
des Obligationsrechts enthaltend. 28
Bogen gr. 8. geh. 3 fl. 36 kr. oder 2 Thlr.
Dieses Heft ist reich an Erörterungen schwieriger und wich-
tiger Gegenstände. ES zerfällt in vier Kapitel. — Erstes
Kapitel. Von dem Begriffe, den Hauptarten und
dem Inhalte der Obligationen. Unter den hier bear-
beiteten Lehren heben wir heraus: Geldschulden, Zinsen, Scha-
densersatz, Würdigungseid, Wohlthat der Competenz, Inter-
usurium, Klagen aus Obligationen, Einrede des nicht erfüllten
oder nicht gehörig erfüllten Contractes und Concurrenz mehre-
rer Obligationen. — Zweites Kapitel. Von den Sub-
jecte n der Obligationen. Hier wird ausführlich ge-
handelt von den solidarischen (mit Einschluß der untheilbaren)
Obligationen, von der Cession der Forderungsrechte und von
den Rechten und Verbindlichkeiten Dritter auS einer Obligation.
— Drittes Kapitel. EntstehungSgründe der Obli-
gationen. Hier machen wir aufmerksam auf die Erörterun-
gen über Eintheilung der Verträge, über Verträge der Unmün-
digen, über wesentlichen außerwesentlichen Jrrthum bei Ver-
trägen, über Arrha und Conventionalstrafen, über Mora und
über Obligationen wegen Bereicherung des Schuldners mit dem
Schaden des. Gläubigers. — Viertes Kapitel. Von
Aufhebung de?r Obligationen Hier sind am ausführ-
lichsten. besprochen: Der solutionis csus.2 adjectus, die
Compenfation, die renussorischen Verträge, die gerichtliche

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer