Full text: Volume (Jg. 15 (1852))

58. Wird die Rechtswohlthat des Inventars durch ein dem Nachlaßrichter des Erbschaftsstempels halber gelegtes Inventar erhalten? Erörterung

am

MV.
Wird die Nechtswohlthat des Inventars durch ein
dem Nachlaß-Nichte» des Erbschaftsstcmpels hal-
ber gelegtes Inventar erhalten?
Erörterung
von
Sommer.
(A. L. R. I. 9. §. 420-425.)
§)urch das preußische Brecht ist die Lage des Erben
den Gläubigern und Legataren gegenüber in der Beziehung
sehr erschwert worden, daß man den bei den Römern auf
den heres sunt & ntcessariiis beschränkten Erbschaftserwerb
ipso jure, auf alle Erben ausgedehnt hat. Das hat dann
die Folge, daß man, ohne sich irgend gerührt zu haben,
in 6 Wochen Erbe mit, und mit Ablauf fernerer 6 Mo-
nate ohne Inventars-Wohlthat wird. lA. L. R. I. 9.
§. 383. ff.) Die Härte, die hierin liegt ist schon lange
erkannt, auch hat unsre Gesetzgebung vor 12 Jahren ein-
mal einen Anlauf genommen, abändernd einzuschreiten, allein
eS ist am Ende, wie so vieles andere Bittere, beim Alten
geblieben. Es erhebt sich nun in der Praxis die Frage,

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer