Full text: Volume (Bd. 44 = 2.F. 8 (1902))

Schadensersatz wegen Nichterfüllung bei gegenseit. Berträgen. 69
Verbindlichkeit2 3). Nach der anderen Auffassung dagegen
braucht der Gläubiger seinen Entgelt nicht zu leisten, sondern
er wird frei. Das gegenseitige Rechtsverhältniß löst sich in
einen einseitigen Schadensersatzanspruch auf, bei dessen Aus-
messung die zurückbehaltene Gegenleistung selbstverständlich in
Abrechnung zu bringen ist. Danach ist im Ergebniß der zu
ersetzende Schade wegen Nichterfüllung bei gegenseitigen Ver-
trägen nichts als die Werthdifferenz zwischen den beiden ur-
sprünglich geschuldeten Leistungen^).

2) So Planck, 8 325, i»; Schollmeyer, 8 325, 2, § 326
3 a. A.; Staudinger, 8 325, la; Oertmann, eod. la; Dern-
burg, Bürgerl. Recht, Bd. 2, i. Abth., S. 210, 215, 2. Abth., S. 34
Anm. i; Endemann, S. 538, 2 § 124; Enneccerus-Lehmann.
I 3b § 197 S. 437; Fischer-Henle, 8 325, 3; Petri, Gewähr-
leistung, S. 69; Adler im Archiv für bürgerl. Recht, Bd. »7 S. 140,
sowie in Holdheim's Monatsschrift für Handelsrecht, Bd. 6 S. 106;
Kaufmann, Deutsche Juristenzeitung, Bd. 4 S. 152; Gö tte, eod. S. 398;
Titze, Unmöglichkeit u. f. w., S. > 84; Kl e i n e i d am, Unmöglichkeit u. s. w.,
S. 145, 149; meine Arbeit über Unmöglichkeit, S. 132 ; Riezler, Werk-
vertrag, S. 121; Emerich, Kauf und WerklieserungSvertrag, S. 86;
Lehmann-Ring, Kommentar zum H.G.B., isoi, Bd. 2 S. 131 Nr. 58;
Düringer-Hachenburg, Kommentar zum H.G.B., Bd. 2 S. 114 a;
namentlich aber in längerer trefflicher Erörterung Oertmann, Die Bor-
theilsausgleichung beim Schadensersatzanspruch im römischen und deutschen
bürgerlichen Recht, 1901, S. 52f.; auch Matthiaß, Bd. 1 S. 393.
3) So Cosack, Lehrbuch deS bürgerl. Rechts, S. 336; Lehrbuch
deS Handelsrechtes, S. 207; Schreier, Die Lehre des B.G.B. von den
gegenseitigen Verträgen, S- 38; Oswalt, Deutsche Juristeuzeitung,
Bd. 4 S 214; namentlich Schöll er in zwei Abhandlungen: Beiträge
zur Erläuterung deS deutschen Rechtes, Bd. 44 S. 603 ff.; Bd. 45
S. 5ii ff.; Staub, Kommentar zum H.G.B., 6. und 7. Aust.: Exkurs
zu 8 374 11 1 b, cc Anm. 20 ff.; ferner Denkschrift zum H.G.B., S. 236
(Ausgabe Guttentag); und in wesentlichem Anschluß an sie Gierke,
Zeitschr. für das ges. HandelSr., Bd. 45 S. 520f ; Fleck in Kohler's
Archiv, Bd. 12 S. 253, 255; Frankenburger in Seuffert's Blättern
für Rechtsanwendung, zunächst in Bayern: Zur Lehre vom Kaufvertrag
nach bürgerlichem und Handelsrecht, S. 416 tz 4. Aehnlich schon für das

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer