Full text: Jherings Jahrbücher für die Dogmatik des bürgerlichen Rechts (Bd. 44 = 2.F. 8 (1902))

Stellvertretung oder Organschaft?

479

als jeder andere Beamte 54). Selbst der Stellvertreter des
Reichskanzlers ist dies nicht im Sinne des Individualrechts;
er ist gleich allen anderen Reichsbeamten diesem obersten Be-
amten subordinirt; die Besonderheit seiner Rechtsstellung aber
wurzelt in der Ministerverantwortlichkeit, also in der rechtlichen
Organisation des Reichs, nicht in irgend einem persönlichen
Rechtsverhältniffe zum Kanzler.
Aus alledem erhellt die völlige Inkommensurabilität von
Organschaft und Stellvertretung, sobald der letzteren ihr ver-
mögensrechtlicher Nährboden entzogen wird. Eine Auffassung
aber, die so an die privatrechtliche Scholle gebunden ist
und für das öffentliche Recht völlig versagt, darf keines-
falls den Anspruch erheben, allgemeine Rechtsbegriffe schaffen
zu können.

54) Bergl. mein Städtisches Amtsrecht, S. 56 fg.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer