Full text: Volume (Bd. 44 = 2.F. 8 (1902))

408

Regelsberger,

Für Härten, die mit dieser Sprödigkeit verknüpft sind, muß die
Ausgleichung auf anderem Wege gesucht werden, nicht bloß durch
den obligatorischen Ersatzanspruch, der gegenüber der Zahlungs-
unfähigkeit des Verpflichteten den Dienst versagt, sondern auch
durch den Ausbau des der L. 1 i. f., L. 2 de inst. act. 14, 3
und dem Handelsgesetzbuch § 392 Abs. 2 zu Grunde liegenden
Gedankens, daß gegenüber den Gläubigern einer Person die
materielle Rechtslage zur Geltung kommt, wie sie durch das
Verhältniß zwischen Vertreter und Vertretenem bestimmt wird").
4) Mit der Kausalitätstheorie Lenel's haben sich in
eingehender Weise Franz Leonhard (Vertretung im
Fahrnißerwerb, S. 17 sg., 50 fg.) und Kipp (zu Wind-
schei d's Pand. §155 N. 7a) auseinanderzusetzen gesucht. Sie
stehen sich nahe sowohl in der Annäherung an den Lene lschen
Standpunkt als in der Abweichung davon.
Fr. Leonhard hält grundsätzlich an der Willenstheorie
fest. Aber für die Ermittlung des konkreten Parteiwillens
erblickt er in dem Grundverhältniffe einen Behelf, der in den
meisten Fällen ausschlaggebend sei. Nur nimmt er für die
Parteien die rechtliche Macht in Anspruch, die Person des Er-
werbers abweichend von der aus dem Grundverhältniß erhellen-
den Weisung zu bestimmen.
Auch Kipp räumt ein, daß die Frage, auf wen aus einem
Traditionsgeschäft Besitz und Eigenthum übergehe, durch die
causa der Leistung beeinflußt werde, und zwar wegen des
zwischen Tradition und causa obwaltenden Verhältnisses von
Zweck und Mittel. Es sei daher im Allgemeinen richtig, daß
der Vertretene unmittelbar Besitz und Eigenthum erwerbe, wenn
zur Erfüllung einer für ihn begründeten Forderung seinem
l5) Vergl. auch Dernbürg. Das bürgerl. Recht, Bd. 3 § 92
Note 2.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer