Full text: Neues Archiv für preussisches Recht und Verfahren, sowie für deutsches Privatrecht (Jg. 11 (1845))

444

thumS - Ansprüche anzuerkennen, und hinderten Besitztitel-
berichtigung seinerseits. Gerstgarbe ist daher gegen die
Eheleute Hanfland klagbar geworden. Er behauptet,
Verklagte könnten die von ibm gekaufte Parzele nicht
alS Eigenthum beanspruchen, weil:
1. Franz Wienand sie nicht mehr habe verkaufe«
können;
2. Verklagte solche auch gar nicht hätten erwerben
wollen, weil sie schon vor ihrem mit Wienand ge-
schlossenen Vertrage zu seinem, des Klägers Hofe
durch Mauer und Hecke gezogen worden sei;
Beweis: Zeugen.
a) Franz,
b) Lorenz Wienand in Assinghausen,
fr) Franz Luike in Wullmeringhausen;
3. weil sein früherer Titel vorgehe;
§. 20. Tit. X. Thl. I. A. L. R.
4. weil, wenn auch für Verklagte Besitztitel-Berichti-
gung erfolgt sein sollte, ihn dies nicht präjudicire,
indem vor derselben bereits sein Kaufvertrag zu
den Grund-Akten gegeben sei;
5. weil eine Uebergabe an Verklagte nicht stattgehabt
habe, indem die Parzele fortwährend in seinem
Besitze geblieben sei. Verklagte folglich Eigenthum
nicht hätten erwerben können, eben deshalb auch
der Besitztitel für Verklagte nicht habe berichtigt
werden können, und Verklagte sich nicht damit
entschuldigen könnten, daß sie seine EigenthumS-
Ansprüche nicht gekannt hätten;

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer