Full text: Jherings Jahrbücher für die Dogmatik des bürgerlichen Rechts (Bd. 35 = N.F. 23 (1896))

464 Pflüger, Die Verfolgung bewegl. Sachen n. Entw. B.G.B.
suchen auf fremden Grund und Boden gerathener Sachen ; so
die §§ 875 fg. über das Recht zur eigenmächtigen Verfolgung
entlaufener und entflogener Thiere. Und ebenso auch die Be-
stimmungen über Ersitzung und Fund12). Denn eine rei
vindicatio, die auf Erwerb des Eigenthums durch Ersitzung
oder durch Fund gestützt werden könnte, giebt es, wie wir
gesehen haben, garnicht; und es hat daher auch eigentlich gar
keinen Zweck, im Gesetze auszusprechen, daß durch Ersitzung und
durch Fund Eigenthum erworben werden kann13). Die
einzige praktische Bedeutung dieser beiden Rechtsinstitute ist
vielmehr, die Klage aus unfreiwilligem Besitzverlust auszu-
schließen; und dahin, wo von der Klage die Rede ist, ge-
hören daher auch sie.
Rechts zum Besitze, zur Herausgabe der Sache zu verurtheilen, und ist
ihm nur die Ausführung seiner Rechte im Urtheil vorzubehalten. §§ 562,
563 L P.O. finden entsprechende Anwendung."
Vgl. Entwurf §§ 780, 783, 785, 786, und meine „Besitzklagen",
S. 412 ff.
In ähnlicher Weise könnte man dann auch die sog. Besitzklagen wegen
unbeweglicher Sachen anderswo unterbringen und dadurch den ganzen
Abschnitt über den Besitz, der im zweiten Entwurf ja schon in so erfreulicher
Weise zusammengeschrumpft ist, ganz überflüssig machen. Was wäre das
für ein Segen!
12) Entw. §§ 851 ff. und 880 ff.
13) Aus demselben Grunde sind auch §§ 873 und 874 ganz über-
flüssig. Denn daß, wer eine herrenlose bewegliche Sache in Besitz ge-
nommen hat, nicht mit der Klage aus § 919 belangt werden, und daß der,
der die Sache in der Absicht, sein Eigenthum aufzugeben, weggeworfen
hat, nicht die Klage anstellen kann, ergiebt sich schon aus § 919. Eine
Klage aber, die auf die Thatsache der „Aneignung", als Eigenthums-
werbsgrundes, gestützt werden könnte, giebt es nicht.

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer