Full text: Volume (Bd. 4 (1870))

16.4. Neumann, L., Stadtgerichtsrath. Die Erkenntnisse des Königl. Ober-Tribunals aus den ersten sechszig Bänden der Entscheidungen, systematisch und chronologisch nach den Preußischen Gesetzbüchern und Gesetzen geordnet und mit einem alphabetischen Register. 4 Bde. Berlin 1869. 1870. Carl Heymann's Verlag (Julius Imme)

Literatur.

Rechtsgesch. eine sichere Ausgabe erhalten, während die letzte Ausg. deS
Brachylogus (von Böcking) bereits aus dem Jahre 1828 datirt. Erstere
Ist nach dem Vers, wahrscheinlich zu Rom und zwar zwischen 543 und 546
abgefaßt, ihr Urheber war ein RechtSlehrcr, der bei gediegener juristischer
Bildung doch eine größere Bekanntschaft mit dem vorjustinianischen Recht
als mit dem Oorpus juris offenbart. Dies ist erklärlich, wenn man erwägt,
daß damals die Justinianische Gesetzgebung erst ganz kürzlich (wie Verf.
annimmt, nicht vor 540, vermuthlich sogar nicht vor 543) in Italien eingeführt
und noch etwas durchaus neues war. Demnach zeigt uns die Turiner
Glosse „das fast rührende Schauspiel des ersten Ringens einer tüchtigen und
an dem vorjustinianischen Recht wohl geübten Kraft mit dem Justinianischen
Recht auf abendländischem Boden."
Die Entstehungszeit des Brachylogus wird in der Regel um das Jahr
1100 gesetzt, als seine Heimath pflegt man die Lombardei anzunehmen.
Savigny schwankt zwischen Bologna und Ravenna, Bö.cking und Rudorfs
geben letzterer Stadt den Vorzug. Der Verf. verlegt auch die Entstehung
dieses Rechtsbuches nach Rom und zwar in die Zeit, da Otto III. von einer
Wiederherstellung der Römischen Weltherrschaft träumte, ja er meint, mit
ziemlicher Wahrscheinlichkeit gerade auf das Jahr 1000 Hinweisen zu können.
Diesem Rechtsbuch besonders schreibt der Vers, die oben gerühmten
Vorzüge zu und was für den Zweck seiner Arbeit das Wichtigste ist, trotz
der großen zeitlichen Entfernung von der Turiner Glosse, trotz des Dazwischen-
liegend von mehr als 450 Jahren meint er doch überall „die geistigen Ver-
Lindungsfäden zu erkennen." „Man merkt und fühlt allenthalben, daß man
sich noch innerhalb der gleichen Schule und ihrer alten festen Ueberlieferung
bewegt."
Dies sind die wesentlichen Ergebnisse der Untersuchung, welche dem
Verf. aus Anlaß einer größeren seit Jahren vorbereiteten, jetzt aber vollen-
deten Arbeit über das castrense peculium entstanden ist. Die Richtigkeit
dieser Ergebnisse zu prüfen, will ich hier nicht unternehmen, wohl aber möchte
Ich die nicht nur mit Gelehrsamkeit und Scharfsinn, sondern auch höchst an-
ziehend geschriebene Schrift sowie den in ihr behandelten Gegenstand der
Aufmerksamkeit Aller derer empfehlen, welche daran Interesse nehmen, sich
über Entstehung und Fortgang unserer Wissenschaft zu unterrichten.
Behrend.

27.
Reumann, L., Stadtgerichts-Rath. Die Erkenntnisse des Köuigl. Ober-
Tribnnals ans den ersten sechszig Bänden der Entscheidungen,
systematisch und chronologisch nach den Preußischen Gesetzbüchern und
Gesetzen geordnet und mit einem alphabetischen Register. 4 Bde.
Berlin 1869. 1870. Carl Heymann's Verlag (Julius Imme).
Das Anwachsen der im amtlichen Aufträge herausgegebenen Entscheidungen
des Königl. Ober-Tribunals in Berlin zu einer Reihe von sechszig Bänden
stellt, die Notwendigkeit eines Negisterwerkes, als welches der Verfasser seine

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer