Full text: Neues Archiv für Handelsrecht (Bd. 2 (1860))

310

14. Die Clausel wtel quel”

3) daß die Clausel "lei quel" den Verkäufer davon
dispensire, wenn ein gewisser Ursprung oder eine gewisse
Sorte der zu liefernden Waare im Contracte genannt sein
sollte, den Handel auch wirklich durch Waare der bezeich-
neten Zjrt zu erfüllen.
3) daß die Clausel “^el quel" dem Verkäufer die Be-
fugniß gebe, beschädigte Waare, oder solche Waare, welche
ihrer Beschaffenheit nach nicht mehr als ordentliches
Kaufmannsgut gelten könne, zu liefern.
4) daß, selbst wenn der Clausel "lei quel" eine, den
Verkäufer von der Haftung für Beschädigung freisprechende
Contractsbestimmung hinzugefügt sein sollte, der Verkäufer
von der Haftung dafür frei sei, daß, wo eine auf dem
Transport begriffene Waare in Frage steht, dieselbe als
ordentliches Kaufmannsgut verladen worden sei.

Schließlich theilen wir aus der hamburgischen Praxis
einen Fall mit, aus dessen Entscheidung hervorgeht, daß die
hamburgischen Gerichte die Bedeutung der Clausel "lei quel"
in derselben Weise auffassen, wie dies in Frankreich geschieht:
Hauer hatte an Müller & Keßler verkauft:
"circa 60,000 T St. Martens Rothholz, aus dem
Schiffe Mathilde, zum Preise von u. s. w.; glückliche
Ankunft und Seebeschädigung Vorbehalten; Qualität teile
quelle."
Nach Ankunft der Waare bestritten die Käufer deren Empfang-
barkeit, und machten den Verkäufer wegen des Interesses des
nicht erfüllten Contracts verantwortlich. Sie behaupteten,
die offerirte Partei Holz sei kein St. Martens Rothholz.
Holz dieser Bezeichnung bilde an der hamburgischen Börse
einen bestimmten Gattungsbegriff, eine Sorte; und
zwar eine Sorte mit gewissen vorzüglichen Eigenschaften. —
Hiegegen wandte der Verkäufer ein, es komme nur darauf
an, daß das Holz von Santa Marta verladen sei, und

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer