Full text: Volume (Bd. 3 (1805))

4.1.21. Ueber das Ausleihen der Mündelgelder auf städtische Grundstücke : Zu Th. 2. Tit. 18. §. 455.

Rücksicht zu nehmen. Berlin/ den 27sten May iSoz.
Ä. Cp. B. ■ •
v. Goldbeck.

21.
Ueber das Ausleihen der Mündelgelder
auf städtische Grundstücke.
(Z. Tb. 2. Lit. 18. §. -455. deS Allg. L. R.)
Anfrage der Obcr-Amtörcgiernng zu Breslau.
Die Verordnung vorn 2isicn Mär; 1786, wor-
nach
Deposita! - Gelder, unter Beobachtung der
Tit. i. §. 46. und 47. der Deposital«Ord-
nung enthaltenen Vorschriften auf städtische
Grundstücke zwar clocirt werden können/ je-
doch darauf zu sehen ist, daß ein solches
Darlehn niemals die Hälfte des bey der
Feuercasse eingetragenen Quanti übersteige/
wird nach Ausweis; der Vornrundschafis - Tabellen
von den Untergerichten häufig nicht beobachtet. Da-
bey ist jedoch mancherlei in Erwägung zu ziehen.
Die Häuser/ besonders in den Landstädten un-
scrs Departements werden größtenkheils weit unter
ihrem Werth, zuweilen aber auch, um den Cred.t
des Besitzers zu verbessern/ über ihren Werth bey
der Feuercasse assecurirt, und in beiden Fällen ge-
hören zu diesen Häusern oft noch andere Realitä-
ten/ deren besonderer Werth nicht consiirk.
Fast

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer