Full text: Volume (Bd. 3 (1805))

-------- . 335
fic.ier- Wittiveu - Casse auszüstellendetr Wechseln «n>',
den dazu erforderlichen Attesten zügrstande». -
Allerhöchst Dieselben tragen detn Slaatsrathe
auf, das weiter Nöthige dicserhalb zu erlaßen.
Charlottenburg den si. Iuny 1804.
Friedrich Wilhelm.
Circular des Justiz Ministerii an sämmtliche Lan-
des-Collegia.
Fr. W. K. U. Besage einer untere dem 21. Juni
c. an den Staats-Rath ergangenen Allerhöchsten
Cabinets-Ordre sind der Ossicier-Wittwen-Casse die
nämlichen rfiscalischen Rechte und Vorzüge, welche
durch den §. 41. des Patents und - Reglements
vom s8> Decbr. 1775 der Allgemeinen Wittiben-:
Anstalt ertheilt sind, dahin bewilliget worden j daß
die gedachte Casse alle Privilegia "einer von der Al- ■
lech ochsten Person allein abhängenden milden Stif-
tung erhalte , und derselben insbesondere fiscali-
sche Rechte bei Rechtshändern, ^ eine unbeschrankte
Befreiung von dem Gebrauche des Stempel-Papiers -
und vou Gcrichtssporteln/ auch die Posifreiheit füc
den Schriftwechsel, welchen die General - Directior?
selbst zum Besten der ganzen Anstalt mit den Lav
des» Kollegien und Gerichten nökhi'g findet, und»
endlich die Befreiung vom Gebrauche des Stempel-
Papiers bei den der Officier-Witkwen-Casse auszu-
stellenden Wechseln und den dazu erforderlichen Ak-
testen, zustrhen sollen- Wir machen Euch solches

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer