Full text: Volume (Bd. 3 (1805))

schcidung gelangen, bey Abfasung des Urthcls rin
Kunst-und Sachverständiger oder Berg »Offiziant zu»,
gezogen werden soll, abschriftlich hiebey zufertigen,
mit gnädigsten Befehl, Euch Eures Orts gleichfalls
darnach zu achten, und werben Wir Eüch denjenigen,
der bey Eucrn Vorträgen in Bergwerks - Prozeßen zu»
gezogen werden soll, nach eingegangenet Antwort beS
Chefs bcregkenDcpartcments, bekannt machen.A.Sp.B>
Berlin den 22. Juni 1784. .
' v. Earmrr.
c, Äescript des Justiz-Ministern an die Re-
gierung zu Magdeburg«
Zr. W. K. U. ir- .Wir wollen Euch hiedurch
att die genaue Befolgung des an Euch unterm 22»
Juny 1784. erlapenen Circulars gnädigst hierdurch
erinnern» nach welchem in jeden Fall, wo es bey
Entscheidung eines Bergwerks * Prozeßes auf Um-
stände aNkömmt, zu deren vollständigen Erläuterung
und richtigen Beurtheilung theoretische und praktische
Kenntniße der Bergwerks-Wissenschaft erforderlich
find, jedesmal das Berg-Amt der Provinz um bid
Abordnung eines solchen gehörig aualificirten Sach-
verständigen zu requiriren ist, welcher dem Vortrage ei-
ner solchen Sache beiwohne, und dabei die etwa nöthige
Erläuterungen über dergleichen in seine Kunst und
Wissenschaft rinschlagenden Gegenstände rrtheile» . .
Berlin den «i. December 1802. A- Sp. D-
t>. Goldbeck.
vitm» Äkchis. z. Skr. zu. H?r. Bb ,

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer