Full text: Volume (Bd. 3 (1805))

7.1.17. In welcher Kirche Kinder von Aeltern verschiedener Glaubens-Bekenntniße getauft werden müssen : Zu Th. 2. Tit. 11. §. 447.

ZI2

so wird Euch solches zur-Nachricht und Achtung
hiermit bekannt gemacht.
Berlin den 15. Oktober 1804. A. Sp. B.
v. .Goldbeck.
17.
In welcher Kirche Kinder von Eltern
verschiedener Glaubenöbekenntniße
getauft werden mäßen.
lZ. Th. 2. Tit. 11. §- 4i-. des Lllg. Lande.)-
Rescript des Justiz-Ministern' an das Oberconststor
riuln zu Brcölau.
Fr. W. K- Ü rc. Auf Eure Anfrage vom 19.
Sept. c.; in welcher Kirche Kinder von Eltern ver-
schiedenen Glaubensbekenntnißes getauft werden müs-
sen? bescheiden Wir Euch, baß, da nach dem §.
447. Tit. 11. Th. 2. des Allgemeinen Landrechks,
dem Pfarrer des Vaters in der Regel die Taufe bei
.Söhnen, so wie bei Töchtern dem Pfarrer der Mut-
ter gebühren soll, diese Dispositio» aber aus einer
natürlichen Folge des $. 76. Tit. 2. Th. 2. des All-
gemeinen Landrechts entspringt, dabei kein Zweifel
obwalten kann, daß, nachdem der §. 76. durch die
Declaration vom 21. Nov. v. I.«) abgrändert wor-
•) Neue» Archiv. D. 3- S. 3«.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer