Full text: Volume (Bd. 3 (1805))

worden, blos das Resultat der ganzen Verhand-
lung und eine allgemeine Anweisung vermerkt wird,
wie das visitirkc Gericht sich für die Zukunft besser
und jwcckniäsiiger zu verleiten habe.
Endlich ist der Abgang des Bescheides selbst je-
derzeit möglichst zu beschleunigen, da sonst der Zweck
der Visitation verfehlt 'wird.
Diesen Anweisungen gemäß habt ihr in Zukunft
die Aufsicht über die Untcrgcrichte zu führen, damit
dcu sonst unvermeidlichen Veschwerführungcn mög-
lichst vorgebeugt werde. Berlin, den zisrcn Julius
igoo. A.'Sp. B.
v. Goldbeck,
b.
Circular-Rescript dcö Justiz-Ministerii an sämmt-
liche Landeö-Justiz-Collegien.
Fr. W. K. 11. ec. Die ain Schlüsse des ver-
flossenen Jahres eingegangeiie Präsidial-Conduiten-
Listen und die zeithero cingcsandtcn-Commissions-
Akten über die gehaltene Justiz-Visitationen, erge-
ben mit mehreren, daß die Rechtspflege bei) den
Untergerichten hin und wieder noch sehr mangelhaft
ausfalle und daß das bcy denselben angestellte Per-
sonale oft erhebliche Erinnerungen veranlaßt habe.
In dieser Hinsicht ist es dringend nochwendig, daß
sammtlichc Untergerichte nicht allein unter fortdauern-
der genauer Aufsicht gehalten, sondern daß auch Ein-
leitungen getroffen werden, um d:n vorhandnen Man-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer