Full text: Volume (Bd. 3 (1805))

4.3.13. Ueber die Befugnisse der Gläubiger bei Concurs- und Liquidations-Prozessen in Absicht der vor Einleitung derselben gegen den Gemeinschuldner ergangenen Erkenntnisse : Zu Th. 1. Tit. 50. §. 27. 46.

130

in religiöser Rücksicht, der Trennung der Ehe durch
eine andere als eine catholische Behörde bcylcgen
können und wollen. Berlin, den zten Januar i8»Z-
A. Sp.'B. .
• v/ Goldbeck.

* 3*
Ueber die Befugnisse der Gläubiger bey
ConcurS- und Liquidations-Processen
in Absicht der vor Einleitung dersel-
ben wider den Gcmeinschuldner ergang-
ncn Erkenntnisse.
(Z. Th. 1. Tit. 50. §, 27. 46. der Mg. Ger. Ord.)
Anfrage der Oberamts-Regierung zu Brieg.
Cw. Königl. Majestät haben auf die Anfrage
der Neu-Ostpreuß. Regierung zu Plock über die An-
wendung des $. 27. Tit. 50. der Protest-Ordnung .
auf dic Processe di« zwischen dem Cridario und des-
sen Gläubigern tempore moti concursus bereits in
appellatorio- gediehen find, per res er. cirrn. vom
4ten Der. 1801. (S. 269. Heft 3. B. 2. des neuen
Archivs der Preuß. Gesetzgebung und Rcchtsgelchr-
samkeit) unter andern auch als Grundsatz fesizustel«
len geruhet:
daß der Contradictor den Protest in der Lage
annthmcn müsse, in welcher er sich Hey Eröf-
NttNA des Concurses befindet.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer