Full text: Volume (Bd. 3 (1836))

673

28. Zu §. 58-1.
I. Der Grund zu dieser Vorschrift ist angegeben Seite
535. 536. Abth. 2. 8. Nr. 4. zu §§. 458—167-, vgl. Seite
534. Abth. 2. §.463., Seite 404. Abth. 1. Abschn. 1. KI. zu
§. 245., Seite 582. 583. Abth. 3. 8. amtl. Vortr. z» §§.
(584. 585.)
Siehe auch Nr. 48. I.
II. Auf Sachen, welche Jemand durch Betrug an sich
gebracht, hat man diese Vorschrift aus den unter Nr. 48. II.
angeführten Gründen nicht erstrecken wollen.
29. Zu §. 586.
Nicht ein förmlicher Beweis — wie der §. 465. des
gedruckten Entwurfs, Mater. Seite 534. Abth. 2., erforderte
— sondern nur eine bestimmte Angabe des anclor wird
verlangt. Der §. eil. enthalt daher nur ein Verbot, von um
bekannten und verdächtigen Personen zu kaufen.
Seite 536.537. Abth. 2. 8. Nr. 7. zu §§.458—467.; vgl.
die Studien zum Besitz, Nr. 34. u. 35. II. Seite 625—627.
30. Zu §. 592.
Jeder Nachfolger im Besitz, auch der Erbe, kann *-
eine neue Verjährung beginnen.
Seite 470. 471. Abth. 1. Abschn. 3. S. Nr. II. zu §.
28., vgl. Seite 468. §. 28., welcher nach §. 43. Seile 475.
auch auf die erwerbende Verjährung anwendbar ist; vgl. fer-
ner Seite 538. Abth. 2. 8. Nr. 2. zu §§. 468—470.
31. Zu §§. 593 — 595.
lieber den Grund dieser Vorschriften siehe unsere Be-
merkung Nr II. Seite 662. 663.
32. Zu 596.
„Gewöhnlich," d. h. wenigstens: alljährlich.
Seite 538. Abth. 2. §§. 471—473. u. *mou. a., Seite
539. 8. Nr. 1. zu §§. 471—474.
ID. 23b. 14 u. Ls St.

43

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer