Full text: Volume (Bd. 1 (1830))

IX

welchen die Redäctoren das damals geltende gemeine
Recht aufgefaßt haben.
Die Materialien geben Auskunft sowohl hier-
über/ als. über die Art und Weise, wie unser ge-
genwärtiges vaterländisches Recht aus dem ältern
Rechte sich entwickelt hat. Nicht minder ertheilen
dieselben Belehrung über die Motive zur Beibehal-
tung oder Acnderung der gemeinrechtlichen Vor-
schriften, und über die Gründe der Fassung und
des Ausdrucks. Sie verbreiten Licht über wirkliche
oder vermeinte Dunkelheiten, lösen Bedenken, und,
wenn sie auch nicht imm.er die Widersprüche heben,
welche man hier und da findet, so kann man doch
aus ihnen die Ursachen entnehmen, aus welchen
diese Widersprüche entstanden sind, und die Regel
abstrahiren, wonach zu bestimmen ist, welches von
dergleichen widersprechenden Gesetzen den Vorzug
verdient.
Ueber die Sammlung der Materialien findet
man nähere Nachricht in dem, im Ilten Bande
der allgemeinen juristischen Monatsschrift für die
preußischen Staaten von Mathis S. 191. bis
286. abgcdrucktcn Berichte.
Auf diesen Bericht nehmen wir vorläufig Be-
zug; wir werden aber in der Zeitschrift selbst noch
Veranlassung finden, ihn zu vervollständigen, und
durch Mittheilung der wichtigsten, damals bloS an-
gedeutctcn, für die äußere RechtSgcschichte beson-
ders werthvollen Verhandlungen zu ergänzen.
Vielleicht sind wir einst, in Verbindung mit
* *

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer