Full text: Volume (Bd. 1 (1830))

423

durch andere Handlungen geschehen. Ja selbst eine blos
vorausgesetzte Zustimmung/ an welche man vielleicht
gar nicht gedacht Hatz welche aber doch in dem/ was man
vornahm/ oder erklärte/ einbegriffen ist, ist und heißt
eine stillschweigende. In contrahendo quod agitur,
pro cauto habendum, est. * * * 4).
Daher willigt der Gläubiger, welcher die Vorausbe-
zahlung mehrjähriger Zinsen annimmt, stillschweigend
ein, das Capital vor Ablauf dieser Zeit nicht zu kündigen,
wenn auch gleich dieser Umstand gar nicht zur Sprache
gekommen war 5).
Nimmt der Gläubiger eines Verstorbenen den Käufer
der Erbschaft in Anspruch, und läßt sich dieser auf die
Klage ein, so liegt darin die stillschweigende Ueberein-
kunft, daß die Erben ihrer Verpflichtung entlassen seien 6).
Was solchergestalt einbegriffen ist, ist nicht in al-
len Fällen so augenscheinlich, als in den angeführten Bei-
spielen, und deshalb hilft auch hier das Gesetzbuch vielfäl-
tig nach. Alsdann kommt aber darauf, ob die Contrahen-
te» diesen Umstand bedacht hatten, selbst dann nichts an,
wenn auch die Natur des Geschäfts aus eine solche An-
Die Neueren rechnen eine solche Einwilligung nicht zum cons. ta-
cito, weil sie.diesem nicht den sermone expressum, sondern
den expressum schlechthin entgegensetzen.
4) fr. 3. D. de reb. cred. (XII. 1.)
5) Qui in futurum usuras a debitore acceperat, tacite pactus
videtur, ne intra id tempus sortem petat.
fr. 57 pr. D. de pactis. (II. 14.)
'Vergl. auch fr. 2. § 6. D. de doli except. (XLIV. 4.)
6) Post venditionem haereditatis a te factam, si creditores
contra emptores actiones suas movisse probare poteris, eosque eas
spontanea voluntate suscepisse: exceptione taciti pacti non in-
utiliter defenderis. '
I. 2. C. de pactis. (II. 3 ), vgl. A. L. R. Th. I. Tit. II. §§. 464. 465.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer