Full text: Volume (Bd. 1 (1830))

26

gäbe an berechnet wird, und nach deren Ablauf das Kauf-
geld für creditirt angefehen werden soll, bedeutungslos ge-
worden, und die §§. 224—226. sind aus dem Entwürfe
in den Text des Allgemeinen Landrechts übergegangen, wäh-
rend die Wirkungen des dabei beabsichtigten Rechtsverhält-
nisses verschwunden sind.
Die Fassung des §. 224., und die Stellung desselben
unter die Rubrik: „Verbindlichkeiten des Käufers,"
konnte nun allerdings wohl auf die Deutung führen, als
ob nach Ablauf der acht Tage die Kündigung des Kauf-
geldes, wie bei Darlehnen eintreten müsse; allein dem
Verfasser des Gesetzes ist diese Auslegung nicht in den
Sinn gekommen;, die §§. 224—226. erklären sich vielmehr
~ vollkommen durch die Beziehung auf den Rücktritt vom
Vertrage, die sie im Entwürfe hatten; diese Beziehung ist
weggefallen, die §§. 224—226. aber sind geblieben, ohne
noch eine Bedeutung zu haben.
Oer Ober-LandesgerichtS-Rath
von und zur Mühlen.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer