Full text: Volume (Bd. 1 (1837))

269

Gutsherr.
6) Zu den Immobilien wird in Beziehung auf
alle Vorschriften der Erbe- und Handfesten - Ordnung auch
daS Gutöhcrrnrecht gerechnet. D. v. IS. Doc. IW pag,
33. § 7.
7) Ohne die Einwilligung des GntSherry kann die
Meyerstelle nicht veräußert oder verpfändet werden V. v.
19. Dec 1833 pag. 34. § 8; — pag. 44. § 31; — pag.
80/§87.
Gymnasium.
Habenhausen. -
Hansegräfe.
2) Oie Geschäfte der Hänsegräfen bey den öffent-
lichen Verkäufen von Immobilien und den dabcy vorkom-
menden Anschlägen sind der Commission des Erbe - und
Handfesten - Amts überwiesen. V. v. 14. Occ. 1833 pag. 32.
Häuerling.
HäuSling.
Hafen.
2) Der nicht Bremische Hafen des WeserstromeS
wird dem Bremischen gleich geachtet, wenn der in demselben
sich befindende Seeschiffer für seine Schiffsrhcder verbind-
liche Vertrage abschlicßen will. V. v. S. Jan. 1832pag. 17.
Hafendeputatiom.
1) Die Deputation der Hafenanstalt zu Bremer-
haven hat die Aufsicht über die Seelootsenanstalt in Bre-
merhaven. V. v. 29.' Ang. 1832 pag. 65.
Hafengeld.
4) Hafenabgabe zu Bremerhaven. V. v. 18. Oe''.
1839 pag. 74; — 23. Dec. 1833 pag. 115; — 15. D^e.
1824 pag. 66. .

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer