Full text: Beiträge zur Kenntniß des Rechts der freien Hansestadt Bremen (Bd. 1 (1837))

25

Festtag.
7) Außerordentliche Volksfeste, welche bisher h„
sichtlich der Zeit und deS Ortes weder üblich, noch gestat
tet waren, dürfen in keinem Bundesstaate ohne vorausg«
gangene Genehmigung der kompetenten Behörde ftattfinder
V. v. 13. Aue. 1832 pag 58.
8) Derbrt a» Festtagen geräuschvolle Arbeiten z,
betreiben, so wie in den Wirrhshäusern an den nicht er
kaubten Tagen zu tanzen. D. v. 7. Jan. 1833 pag, 4
Feuersgefahr.
4) Gruudzüge der Einrichtung deS Hülssvereins bc>,
FeuerSgefahr, vom 1. Juny 1832 pag. 37.
5) Verhütung der Feuersgefahr in den Mühlen.
D. r. 11. Juny 1832 pag. 46.
Feuerheerd.
Feuerlösch ungsanstalt.
Feuermacher.
Feuerpolizey.
Feuerspritze. - ' .
Feuerung.
Ad 2) Evnsumtionsabgabe. D. v. 26. Juny 1834
pag. 46.
Feuerwerk.
Ad 1) Auf den Straßen, Verbot. V. v. 14. Oct
1833 pag. 2»; — 15. Oct- 1835 pag. 95.
Feyertag.
Fideicommiß.
2) Alle zum Personal der OberappellationZgerkcht
Gehörende und ihre Ehefrauen behalten die Besugniß z.
Schenkungen uud letzten Willeusordnunger,, auch über Erl

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer