Full text: Volume (Bd. 1 (1837))

Artikel 4.
Zur Wahl des Jungmeisters und der Deputaten legt.
der, Altmeister das Verzeichniß sämmtlicher Meister, auf
den Tisch. In Betreff der Entschuldigungsgründe gelten
auch hier die in Art. 3 aufgestellten Bestimmungen. -
Artikel 5. - '
Der Altmeister hat die Amtskasse unter sich, besorgt die
Einnahme und Ausgabe und führt die Bücher. Allemal
um Johannis hat er dem ganzen Amte Rechnung abzu-
legen. Er ist in Betreff seiner Geschäftsführung dem
Amte unter Verband von Haabe und Gütern verpflichtet, v»)
Artikel 6.
Der Altmeister vertritt das Amt' in allen seinen
Angelegenheiten, nur muß er jedesmal die Instructionen'
des ganzen Vorstandes einziehen' und darnach handeln.
In ganz eiligen Sachen und wenn eine Versammlung
des Vorstandes unmöglich ist, kann er auch allein han-
deln , ist aber alsdann dem ganzen Amte verantwortlich.
Artikel 7. >
Der Jungmeister vertritt den Altmeister in Krank-
hcits- und andern dringenden Fällen. Die Mitglieder
des Vorstandes sind verpflichtet, sich auf die Einladung
des Altmeisters oder eines anderen Mitgliedes.des Vor-
standes zur Berathung und Beschlußnahme zu versammeln.
Nur Krankheit oder sonst wichtige Behinderung können
sie von dieser Pflicht bcfreien.' • .
• Artikel 8.
' Der ganze. Vorstand ist authorisirt im Namen des
Amts und durch den Altmeister zu handeln und zu schließen.

04) Dies gesetzliche Pfandrecht findet sich nicht in der von
Rath und Bnrgerschaff 183» beliebten Erbe- nnd Hand- 1
feste»-Ordnung. Vgl. daselbst Th. I. Abth. 3.Titel 3

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer