Full text: Volume (Erg.Bd. 1902 (1902))

Die Landesgesetzgebung in den Jahren 1898—1900. 627
4. Bekanntmachung, die Volljährigkeitserklärung betr., v. 24. Dez. 1899 (J.M.Bl.
1900 S. 108).
Ausführungsbestimmung zum Ausf.-G. z. B.G.B. v. 9. Juni 1899 Art. 2. Der
Antrag ist beim Vormundschaftsgericht zu stellen, in ihm sind die Thatsachen zu bezeichnen,
die ihn begründen sollen (§§ 1, 2).
5. Verordnung, die jagdbaren Thiere betr., v. 11. Juli 1900 (G.V.Bl. S. 693).
Ausführungsbestimmung auf Grund des G. v. 30. März 1850 Art. 1 a. Abs. 1, die
Ausübung der Jagd betr., in der Fassung des Ausf.-G. z. B.G.B. Art. 143 Abs. 1
Ziff. I. Aufzählung der jagdbaren Thiere.
6. Gesetz, betr. Aenderung einiger Bestimmungen des Berggesetzes für das König-
reich Bayern v. 20. März 1869, v. 30. Juni 1900 (G.V.Bl. S. 745).
Dazu: Bekanntmachung, die Redaktion des Berggesetzes für das Königreich
Bayern betr., v. 20. Juli 1900 (G.V.Bl. S. 774) mit dem Neuabdruck
des Berggesetzes (S. 775—838).
Als neue Vorschrift ist insbesondere im Art. 2 eingefügt, daß die Aufsuchung und
Gewinnung von Steinsalz, nebst den mit demselben auf der nämlichen Lagerstätte
vorkommenden Salzen, namentlich Kali-Magnesia- und Borsalzen, sowie der Sool-
quellen dem Staate Vorbehalten bleibt.
Verordnung, die Organisation und den Wirkungskreis der Bergbehörden betr.,
v. 30. Juli 1900 (G.V.Bl. S. 839).
Die den Bergbehörden durch das Berggesetz zugewiesenen Befugnisse und Obliegen-
heiten werden von den Berginspektionen und von dem Oberbergamte wahrgenommen
(§ 2). Die Berginspektionen haben vornehmlich die Handhabung der Bergpolizei.
Die V. v. 16. Juni 1868, die Organisation der Bergbehörden betr., wird aufgehoben,
mit dem 1. Okt. 1900 auch die Bezirksbergämter.
7. Bekanntmachung, den Vollzug des § 961 der Civilprozeßordnung betr., v. 25. Febr.
1900 (J.M.BI. S. 581).
Zuständig für das Aufgebotsverfahren zum Zwecke der Todeserklärung eines bayrischen
Staatsangehörigen, der keinen Wohnsitz im Deutschen Reiche hat, ist das Amtsgericht
München I.
8. Bekanntmachung, den Anstaltsvormund betr., vom 16. Febr. 1900 (G.V.Bl.
S. 140, J.M.BI. S. 543).
Die Verwaltungskommissionen der städtischen Waisenhäuser Landau i. d. Pfalz, Speyer
und Zweibrücken sind Anstaltsvormünder.
9. Verordnung, die Bildung der Notariatskammern betr. (Notariatskammerordnung),
v. 4. Mai 1900 (G.V.Bl. S. 435, J.M.Bl. S. 837).
Für den Bezirk eines jeden Oberlandesgerichts wird an dessen Sitz eine Kammer
errichtet.
Dazu: Bekanntmachung, Dienstanweisung für die Notariatskammern betr., vom
4. Mai 1900 (J.M.Bl. S. 844).
10. Verordnung, die Gebühren der Notare in Grundbuchsachen betr., v. 28. Juli 1900
(G.V.Bl. S. 741, J.M.Bl. S. 1043).
Ergänzungsbestimmungen zum Gesetz über das Gebührenwesen Art. 5 und Notariats-
gebührenordnung Art. 107 Abs. 2. Betrifft namentlich die Gebühr für die Beurkundung
von Auflassungserklärungen, von Eintragungs- und Löschungsbewilligungen re.
11. Verordnung, den Vollzug der Art. 127, 128 des Notariatsgesetzes betr., vom
5. Aug. 1900 (G.V.Bl. S. 1017, J.M.BI. S. 1117).
Betrifft persönliche Verhältnisse der Notare.

40*

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer