Full text: Magazin für den gemeinen teutschen bürgerlichen Prozeß (Bd. 1, H. 1/2 (1829))

ss6 VI. V. d.rechts.Nat. d.Streitgen. §.ro.
wahr ist, daß ein Streitgenvsse dem andern
durch seine alleinigen Unternehmungen km Pro,
Eeßlaufe nützlich werden kann, so finden wir
eine eben so große Unbestimmtheit, als Der,
schiedenheit der Meinungen beynahe aller
Rechtögelehrten, welche diesen Gegenstand be-
rührt haben (v), und fie ist bey der Unvvllr
standigkekt der Gesetze über diese Frage, ge-
wiß sehr verzeihlig. Ich will es indessen ver-
suchen, auch hierüber Grundsätze aufzustell-y
und zu rechtfertige», mit deren nachsichtsvh^
Prüfung von Seiten der Sachverständigen^
mir, gerade unter diesen Umständen am ’ r
sten schmeicheln darf. ^
(v) man sehe die vorhin Note ft) angefüht
Schriftsteller und 8sni. Stryk D. de con?&mj-
iiione appell. c. 7. (in «liflert. colleft. tom. V.
difp. 20.), eine Ausführung nach Hartmann
pistors guseüion. jur. libr. I. gu. 47.
(Die Fortsetzung folgt unmittelbar im
nächsten Hefte.)-

Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer