Full text: Volume (Bd. 3 (1811))

5oi

neuntägige Frist nur in eine zehntägige verwandelt
wird. Da möchte es besser seyn, die bey den Fri-
sten genannten Zahlen selbst zu vermehren. —
Hingegen die erste Art der französischen Civilbe-
rechnung verdient, wie schon bemerkt, vor der
römischen den Vorzug, da es den allgemeinen Grund-
sätzen angemessen ist, die Fristen lieber zu ver-
längern , als zu verkürzen. —

E.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer