Full text: Volume (Bd. 5,1 (1813))

lOl
B. Anträge auf vorläufige Vollstreckung
des Erkenntnisses, Person alarreft, Frift-
gefiattung, Bürgschaftsleiftung, Zah-
lungstermine u, s. w.
7) Auf das Daseyn der Appellationssumme
kommt es nicht an bey Erkenntnissen;
über die Recusation einzelner Rich-
ter *); wenn
- wegen Incompetenz appellirt wird **);
und
bey den Erkenntnisses über den Be-
schluss des Familienraths ***).
8) Die Appellation, der Gegenftand des
Processes und der Beschwerde mag ap-
pellationsfähig seyn oder nicht, findet
in folgenden Fällen gar keine ftatt:
a) von blos präparatorischen Erkenntnis-
sen f), z. B. die Vorladung in Ehesachen
wird
nur quoad effectum devolutivum. 5. unten Nro,
8. II.
*) 23. Proc. Ordtt. Art. 324. Dies gilt auch von
den Friedensrichtern.
**) Art. 352.
***) Art. 8lg.
f) Sie mufs mit der Appellation gegen das Defi-
, nitiverkenntnifs verbunden werden, von Strom.
heck Handb, §. 591.

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer