Full text: Volume (Bd. 2 (1810))

496

,Jeon$ Korfchriften enthält, die Kraft ei-
gnes allgemeinen und befondern Gejetzes zu
uhaben”,
Auf den Grund diefes Decrets bearbei-
tete Spangenberg *) unfere Fr^ge zuerft
in befondereer Beziehung auf Wefiphalen**)
Er gieng von dem Grundfalze aus, dafs die
obige Verordnung wörtlich ausgehoben aus
dem berühmten Gesetze vom 30. Vent. 22.
Art. 7. völlig mit demselben identisch fey,
und dafs mithin die Erklärung der eilten
mit der des letztem nicht anders als unzer-
trennlich und gleichfalls identisch feyn
könne. Diefes Princip, welches ich gleich
etwas näher beleuchten werde, führte ihn
endlich zu folgenden Refultaten :
1. wenn der C. N. etwas bey einer Mate-
rie verordnet, die zu feiner rechtlichen
Sphäre gehört, während das frühere Ge-
setz

.*) Dief. Magazin B. 1. Hft, 1. nr. 1.
**) Was früher von Andern z. B. Dabelö\r
und Schräder über das Verhältnifs der al-
tern zu den neuern Rechten in Weftphalen ge-
tagt worden ift, waren immer nur beyläufige,
auf dämala noch ungewiffe Vorausfetzuhgen
gegründete Bemerkungen*

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer