Full text: Volume (Bd. 1 (1810))

369

werde, öhne dafs eine Ausfertigung deffelben
nöthig wäre. Es findet gegen diefe Verfü-
gung keine Oppolition, wohl aber die Ap-
pellation ftatt, vorausgefetzt, dafs diefelbe
überhaupt zuläffig ift. ' Könnte z. B. in die-
fem Falle das Tribunal in letzter Inftanz er-
kennen, fo würde gegen die von feinem Prä-
lidenten erlalfene Verfügung im Befere kei-
ne Appellation zuläffig feyn. Doch behaup-
tet Pigeau nach Anleitung des ^oztsn Ar-
tikels der franzöf. P. O. oder des Zzdlten
der unfrigen, dafs in diefem Falle Oppofition
eingelegt werden könne," aber unabgefehen
darauf, dafs die Analogie diefes Artikels gar
nicht pafst, fo lieht denn doch das ausdrück-
liche Verbot des 789- (809) Artikels, und
auch der Expofe' des motifs, worin der Red-
ner der Regierung ausdrücklich lagt: ,,L’ar-
ticle 809, qui ordonne l’e'xe'cution provifoire
de ces ordonnances, et qui les fouftrait ä
l’oppolition, empeche en meine tenis, tous
les abus qui pourraient en refulter, en pro-
nonfant que ces ordonnances ne fpnt aucun
prejudice au principal, que par confequent
elles font eflentielleiuent provifoires, et qu’el-
)es ne pourront jamais devenir definitives,
' - que

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer