Full text: Volume (Bd. 1 (1810))

326
ftapd hervorbringt, Hem fie nach der Vor-
fchrift des Gefetzes folgen ' miilTen und Tol-
len, — mul können und dürfen fie keiner
anderen Stimme Gehör 'geben.
Folgen Sie, Gefchworne, nur, dieser
treuen Führerinn, Ihrer moralischen Ueberzeu-
gung, bey Abgebung ihrer künftigen Erklä-
rung, und bedenken Sie wohl, dafs es al-
lein in ihrep Händen und in ihrem Aus-
fpruche ruht, — dass dieses schreckliche Ver-
brechen, — dass diele, an einer Unglücklichen
verübte, grausame That bestraft, — und ein
gefährliches Mittglied der menschlichen Ge-
sellschaft dem Staate unschädlich gemacht
werde.

Nach geschehener Zeugen - Abhörung
und vorgetragener Defenfion wurden den
Gefchwornen vom Criminal - Gerichtshöfe
folgende zwey Fragen zurEeantwortung vor-
gelegt.
Erfte Frage.
Nehmen die Gefchwornen für erwiesen
dafs die Wittwe Gal hat ine Juliane Back-
haus ermordet worden?
Zweyte

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer