Full text: Volume (Bd. 1 (1810))

-66
cs möglich fey, dafs durch diefes Bluten aus
der Na fe, bey de Hemds -Aermel und das Un-
ter f ulter der Rocliß-Aermel, bis an die El-
lenbogen, ganz von Blut befudelt werden
konnten. Durch das blofse Abwifchen der’
Nafe in den hervorgezogenen Hemds - Äer-
meln, konnte diefes doch wohl unmöglich
bewürbe werden ?
Noch lebendiger werden wir uns aber
überzeugen, dafs er diefes vorgebliche Na-
fenbluten blofs erdichtet habe, wenn wir mit
feinen Behauptungen, die befchwornen Auf-
lagen der Zeugen vergleichen.
Der Wirth Münkel depohirt:
„Am Montage Morgen den 7. Nov., fey
„Seligmann zu ihm gekommen, und habe
„ihm getagt, dafs er am Abend vorher, bey
„Rinkens Haufe, zioeyrnal vom Stege gefal-
len fey, bey welcher Gelegenheit er alles
„voll Blut gekriegt habe. Derfelbe habe*ihm
„diefes aus freyen Stücken gefagt, ohne dafs
„er ihm eine Veranlagung,hiezu gegeben
„habe. Am Sonntage Abend, habe er ihn wie-
' „derholt hierum befragt, woher er das Blut
„ha-

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer