Full text: Volume (Bd. 1 (1810))

220

nur fein Gewiflen, nicht aber das Gericht
ihm Vorwürfe mache, bricht er in die Worte
aus: „mein Gewiflen ift rein”.
Ich mufs bey diefer Gelegenheit einen
Vorwurf begegnen, der mir darin gemacht
werden könnte:
wie es zugehe, dafs das Aus - und Einge-
hen des Angeklagten, in die Wohnung der
WittWe Backhaus, nicht von andern, und
namentlich nicht von den Nachbarn der-
selben, häufiger bemerkt fey.
Diefes erklärt lieh lehr leicht, wenn man die
Lage des Backhaufifchen Haufes berückfich-'
tigt.
Es befindet fich nemlich, wie auch Zeu-
gen diefes bekunden, unmittelbar vor dem
Backhaufifchen Haufe ein Stall, und neben
diefem, gewöhnlich das aufgeklafterte Brenn-
holz, durch welche bey de Gegenltände, man
die Auflicht auf die Hausthür verliert,
Ueberdiefs wird Seligmann, bey einem
geführten vertrauten Umgänge mit der Witt-
we Backhaus, um fo grössere Vorficht ge-
braucht haben, nicht bemerkt zu werden,
weil

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer