Full text: Volume (Bd. 1 (1810))

£14

fo hat, das infiruirende Gericht r um ihn
vom Gegentheile zu überführen, und um
diefer Auflage der Backhaufifchen Kinder,
mehr Glaubwürdigkeit zu verfchaffen, es für
Äweckmäfsig gehalten, ihn von beyden Kin-
dern recognosciren zu laffen.
Die Wichtigkeit und das Imponirende
diefer rührenden Scene, — erfordert es, dafs
ich dasjenige, was die Unterfuchungs> Acten
hierüber enthalten, wörtlich aushebe.
Nachdem der Angeklagte, mit feinen ge-
wöhnlichen Kleidungs/tücken bekleidet, mit
noch drey andern, den Backhaufifchen Kin-
dern, völlig unbekannten Mannsperfonen,
zufammen gefleht war, fo mufste zuerft die
Bäckhaufifche Tochter vortreten, die befragt
wurde:
„ob fie den Juden Seligmann unter den
„Anwefenden erblicke?
Die Backhaufifche Tochter, gieng hierauf mit
offener Miene auf ihn zu und fagte:
„das ifl Seligmann".
Derfelbe zitterte bey diefem Anblicke, zeigte
aber viele Frechheit, zuckte die Aehfeln, fah
das Kind von der Seite ah, und fagte:
„Ich

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer