Full text: Volume (Bd. 1 (1810))

177

-das Gellcht, die Hände und der obere Theil
der Kleidungsftiicke fo fehr blutig, auch der
Hafen; worauf die Verftorbene gelegen, das
Felsftiick über ihrem Kopfe mit Blut gefärbt
Wäre, und Lunge und Herz wenig Blut ent-
halten; jedoch hielten lie diefes nicht für
die nächfte Urfache des Todes, da keine der
Vorzüglichften und ftärkern Arterien verletzt
worden, fondern lie erklärten lediglich das,
durch äuflere Gewaltthätigkeit bewürkte fiarke
Exlravafat, auf der ganzen Oberfläche des
Gehirns, in Verbindung mit der heftigften
Erfchütterung des letztem, lür die nächfte
Urfache, der hier ftatt findenden abfoluten
Letlialität der Verletzungen.

Der 19. jetzt 20jährige Sohn des Juden
Mofes Mendel in Dankeishaufen, im Canton
Dransfeld; Namens Mofes Seligmann, macht
lieh nun diefer verübten Ermordung der
Wittwe Backhaus in einem fo hohen Grade
verdächtig, dafs er am Tage der Auffindung
der Ermordeten, fogleich gefänglich einge-
zogen und eine Criminal-Unterfuchung wi-
der ihn eingeleitet wird.

Ich

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer