Full text: Volume (Bd. 4 (1812))

595

Strafen von der eben erwähnten Art, so wie
auch die Verweisung unter eine höhere Aufsicht,
sollen nur in den Fällen erkannt werden , wo sie
durch ein ausdrückliches Gesetz zugelassen sind.
Nachdem ich nun die neue Grundlage des Straf-
codex entwickelt habe, bin ich verpflichtet, Ihnen
auch eine Idee von dem Plane zu geben, dem wir
gefolgt sind.
Das ganze Werk ist in vier Bücher getheilt.
Das erste enthält die im Gesetze geordneten
Strafen, es wird darin die Art und Weise ihrer
Vollziehung und ihrer verschiedenen Wirkungen
bestimmt.
Das zweyte beschäftigt sich mit den Personen,
die wegen Criminal- oder Correctionsverbrechen
zu bestrafen, zu entschuldigen, oder zur Verant-
wortung zu ziehen sind.
Das dritte setzt die Natur der Strafe fest, die
ein jedes, sey es gegen den Staat oder gegen Pri-
vatpersonen begangene Criminal - oder Corrections-
verbrechen , nach sich zieht.
Das vierte endlich ist- für die Polizeyvergehen
und für die dafür festgesetzten Strafen bestimmt.
Diese Eintheilung fafst zugleich Criminal- und Po-
lizeysachen in sich, und Sie werden aus einer ge-
nauen Prüfung dieser verschiedenen Bücher erse-
hen, dafs wir mehrere Lücken des Codex von ijgi
ausgefüllt haben. c
Pp a Ich

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer