Full text: Volume (Bd. 4 (1812))

27. Abhandlungen

27.1. Ueber die Zeit der Vollziehung der Erkenntnisse

4ö°

C.
Ueber die Zeit der Vollziehung der
Erkenntnisse *),
Vom
Herrn Tribunal - Procurator Doc.tor Jordan
in Güttingen.

Nach den Vorschriften der WestphäL hürgerl.
Frocefsordnung im ißten Tit, 6Loten Art; ff. kann
die Beschlaganlegung auf unbewegliche Sachen erst
nach vorhergehendem Zahlungsbefehl geschehen :
und dieser mufs dreyfsig Tage zuvor gegeben wer-
den. Und hierbey ist im Art. 621. daselbst aus-
drücklich festgesetzt, dafs der Gläubiger, welcher'
zwischen jener und diesem , drey Monathe verstrei-
dien läfst, gehalten sey, letzteren mit Beobachtung
der obigen Formen und Fristen zu wiederhohlen.
Nach dem Texte heilst es: la saisie immobiliaire
ne pourraetre faite quetrenle joursapreslecomman-
dement;; si le creancier Jaisse ecouler plus de trois
mois entre le commandement et ia saisie,Ti sera
tenu de le reiterer dans les formes et avec le deiai
ci-dessus.
J) Dieser Aufsatz, der zu dem Abschnitt der Abhand.
Iwigen gehört, ist aus einem Versehen des Setzers
hier erst abgedruckt,

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer