Full text: Volume (Bd. 4 (1812))

des ersten Erbpächters geschlossen sind* bann nach
meiner Einsicht die Vorschrift des Art* 530. u. 1911.
des Code Napoleon nicht angewandt werden* Beide
Artikel reden von beständigen oder ewigen Renten,
keinesweges aber von Renten, welche nur auf die
Lebenszeit gewisser Personen stipulirt sind. Die
letzteren sind vielmehr im Art. 1910 ganz genau
von der ewigen Rente unterschieden, und von der
Bestimmung des folgenden 191tten Artikels deut-
lich ausgenommen. Der Art. 1910* enthält näm-
lich die Eintheilung in ewige oder beständige und
in lebenslängliche Renten, und sagt; Jene seyen
diejenigen, welche auf beständig; diese aber, welche
auf Lebenszeit geschlossen, und der folgende Ar-
tikel bestimmt die Ablösbarkeit nur für die er-
stem, nämlich für die beständigen Renten*
Rücksichtlich der letztem aber enthalten die
Artikel *971« 1972. und 1979. ganz andere Bestimm
mutigen*
Der erste nämlich bestimmt, dafs die lebens-
längliche oder Leibrente nicht blofs auf die Lebens-
zeit desjenigen der sie empfangen hat, sondern
auch auf die Lebenszeit dritter Personen, und der
i97<2$te Artikel, dafs sie auf die Lebenszeit einer
oder mehrerer Personen gestellt werden könne.
Es kann also durchaus nichts entgegenstehen,
diese lebenslängliche Rente auf die Lebenszeit einer
Person und deren Descendenz zu stellen, und dann
ist

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer