Full text: Volume (Bd. 4 (1812))

nicht von der Art, dafs sie dem Procurator des Kö-
nigs mitgetheilt werden müsste, weil ihm nichts
daran liegt, ob den streitenden Theilen mehr oder
weniger Schadensersatz zuerkannt wird; ausge-
nommen wenn die Klage von Minderjährigen, oder
perheiratheten Frauen, oder von Gemeinden, oder von
allen denen angebracht wird, die das Gesetz unter
den Schutz des ministere public gesetzt hat. Der
Procureur des Königs mufs in diesen Fällen bey
Strafe der Nullität des Urtheils gehört werden.
Dann aber ist es hinreichend, dafs er seine Meinung
oder seine Gonclusionen abgebe, wenn die Klage
in der Audienz angebracht worden ist, und dann
braucht ihm nichts communicirt zu werden: er
kennt die Sache , welche zu diesem Anträge Ver-
anlassung gab, genug, um sich sogleich dafür oder
dagegen zu erklären.

III.
Hypotheken.
Ein hypothekarischer Gläubiger läfst seine Hypothek
in mehreren Bureaux eintragen s mufs er in jedem
Bureau gleiche Gebühren zahlen ?
Nein / 'Sobald die Gebühren beym ersten Bureau,
wo man die Hypothek hat eintragen lassen, berich-
tiget sind, so braucht man in den anderen, wo sie
nachher eingetragen werden, nur blofs Schreibge-
bühren

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer