Full text: Volume (Bd. 3 (1827))

Zsc Römisches Recht.
ment. Gasp. Garatonii, selectis ... aliorum adno-
tationibus, quibus suas addidit J. G. Orellius
Lips.Fleischer 1826. VI. «.340S. 8, (Preis: 4fl.)
Hier bemerkte ich in den ersten r.7 Capp. folgende für
Rechts-Altcrthum wichtige Erörterungen. Zum Zten Capitel
hat Garatoni die da vorkommende Nachricht von den 12 Tafeln
in Beziehung auf ein einzelnes Wort, mit vollständiger Be-
nutzung der juristischen Berichte .über diese Stelle, kritisch be-
leuchtet. Orelli, auch wichtige juristische Bearbeiter, bis auf
Dirkscn herab, wohl kennend, geht kn mehre der von diesen
zur Sprache gebrachten Puncte belehrend eim Zum 4ten Ca»
pitel bezieht Garatoni das esse cum telo hominis occidendi
causa, mit guter Kenntniß der juristischen Nachrichten darüber
auf die lex Lomelia de sicariis. Zum 5tcn gibt derselbe zu
den Worten divisa sententia est eine aus der genauesten Kennt-,
niß des damaligen Staatsrechts geschöpfte Erörterung über das
Von Cicero hier berührte Senatus-Consult. Zum 6ten macht
Drelli über die Wertformen occisus esset (nicht fuit) und
paret auö genauer Kenntniß der Römischen Gesetz- und Rechts-
Sprache geschöpfte, namentlich Cajus berücksichtigende/ kritische
Bemerkungen. Zum roten bei flamen prodere zeigt derselbe
in einer Sprach-Erörterung hierüber gute Kenntniß auch UI-
Pian's.
Moser'S und Creuze?S Bemerkungen in
L) Gicero d. republica ed. Moser, acced. Creuzeri
annotatio. Francofurti ad Moenum, Broenner,
1826. 624 8. (Preis: 8 fl, Zo kr.)
schließen ebenfalls die juristischen Beziehungen nicht aus, und
beweisen Kenntniß auch der juristischen Literatur,, aus welcher
hier und da brauchbare Citate Vorkommen: aber tieferes Eingehen

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.

powered by Goobi viewer